Modulbeschreibung

Als Songwriter ist es essenziell Objektivität zur eigenen Musik zu entwickeln und konstruktive Kritik als Möglichkeit zu sehen, das volle Potential Deiner Musik zu verwirklichen. In Modul 8 der Songwriting Academy lernst Du, Deinen Song professionell zu präsentieren, Kritik zum eigenen Vorteil zu nutzen und anderen Dein professionelles Feedback zu geben. Du lernst Deine Präsenz bei Auftritten zu steigern und durch Aufmerksamkeitstraining Deine Energie zu erhöhen. Aktuelle Workshops per Mail: Academy News abonnieren

Theorie

– Deinen Musik professionell präsentieren
– Kritik nutzen und als Quelle der Inspiration begreifen
– Professionell Kritik geben

Analyse

– Song Analyse des Songs jedes Studenten
– Auftrittsanalyse – Haltung, Wirkung, non-verbale Kommunikation

Praxis

– Präsenz steigern durch Body Attention Training
– Deinen Song optimal performen
– Kritik und Lob annehmen und nutzen

Termine

– Sa. 13.05.2018 | Jetzt voranmelden | Next: 14.10.2018
– Ab 4 Teilnehmern
– Persönliche Beratung: 0176 38552759
Termin: Ab 4 Anmeldungen wird ein Termin gemeinsam vereinbart.

Anmeldung bis 27.04.2018

Single Workshop
€ 75,00
1 Modul der Academy
1 Halbtages-Workshop
 
Zahlungsart: Überweisung
 
Songwriting Academy - 1 Day
€ 140,00
2 Module der Academy (nach Wahl)
1 Ganztages-Workshop bzw. 2 Halbtages-Workshops
 
Zahlungsart: Überweisung
 
Singer-Songwriter Package
€ 280,00
2 Module der Academy (nach Wahl)
1 Ganztages-Workshop bzw. 2 Halbtages-Workshops
+ 4h Recording Package
Zahlungsart: Überweisung
 
Besonders gefällt mir, die lockere und ungezwungene Atmosphäre, in der es sich einfach besser lernen lässt und die Vielfalt, die Deine Workshops bieten. Du hast eine sehr einfühlsame Art mit Menschen umzugehen, man fühlt sich nie unter Druck gesetzt. Außerdem ist der Spaßfaktor immer großer Teil der Arbeit mit Dir. Du gibst sehr hilfreiche Ratschläge, unterstützt Deine Schüler in allem und bist stets freundlich und geduldig. Seit den Workshops glaube ich mehr an mich und meine Texte, löse Schreibblockaden besser, experimentiere mit Akkorden und meiner Stimmeund und habe insgesamt mehr Selbstvertrauen in Bezug auf das Songwriting.
Diana Meyer